Atemschutz > 
26.6.2019 0:09

Berichte

Atemschutzleistungsprüfungen

Atemschutzleistungsprüfung 2016

Der Atemschutztrupp 1 der Feuerwehr St. Egyden hat 2016 unter der Führung von OLM Bernhard Aichholzer an der Atemschutzleistungsprüfung in Silber teilgenommen.
In der 2. Stufe der Atemschutzleistungsprüfung sind die zu bewältigenden Aufgaben natürlich etwas schwieriger gestaltet, und zusätzlich wird kurz vor Beginn der Prüfung die Position im Trupp gelost, mit folgendem Ergebnis:

Truppführer (1):  OLM Bernhard Aichholzer
Truppmann  (2):  BM Martin Herzele
Truppmann  (3):  LM Thomas Ojster

Der Atemschutztrupp 1 der Feuerwehr St. Egyden hat sich am 25. September 2016 der nächsten Stufe der Atemschutzleistungsprüfung gestellt. Sie haben dafür wieder im Rüsthaus Tag und Nacht trainiert, und die Prüfung an einem sehr heißen Samstag absolviert, was sie an ihre Leistungsgrenzen gebracht hat. Doch nun dürfen sie das Atemschutzleistungsabzeichen in Silber tragen.

 

Atemschutzleistungsprüfung 2015

Der Atemschutztrupp 2 der Feuerwehr St. Egyden hat 2015 unter der Führung von HFM Ernst jun. Stroj an der Atemschutzleistungsprüfung in Bronze teilgenommen.

Truppführer (1):  HFM Ernst jun. Stroj
Truppmann  (2):  HV Hans-Jörg Peyha
Truppmann  (3):  OFM Christopher Perdacher

Nun hat auch der zweite Trupp der Feuerwehr St. Egyden am 26. September 2015 die Herausforderung der Atemschutzleistungsprüfung angenommen.

Insgesamt können nun 6 Feuerwehrmänner der Feuerwehr St. Egyden das Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze tragen. Für die Feuerwehr heißt das natürlich, dass ein großer Teil der Atemschutzträger top ausgebildet, und bestens für den Ernstfall gerüstet ist.

 

 

Atemschutzleistungsprüfung 2012

Der Atemschutztrupp 1 der Feuerwehr St. Egyden hat 2012 unter der Führung von BM Martin Herzele an der Atemschutzleistungsprüfung in Bronze teilgenommen.

Truppführer (1):  BM Martin Herzele
Truppmann  (2):  FM Thomas Ojster
Truppmann  (3):  LM Bernhard Aichholzer

Als erster Trupp der Feuerwehr St. Egyden hat sich der Atemschutztrupp 1 am 29. September 2012 die Atemschutzleistungsprüfung absolviert. Ungefähr 2 Monate wurde dafür im Rüsthaus unter Anleitung von BI Kurt Herzele Tag und Nacht trainiert.

 

 

schriftlicher Test bereits positiv
Geräteanlegen...
... möglichst gleichzeitig...
... und rechtzeitig
dann geht's zur...
...praktischen Umsetzung
immer wieder überprüft...
... und praktisch durchgeführt
Letzte Station
letzte Konzentration...
... rechtzeitig geschafft!
Der stolze Trupp